Informationen

Spirituelle Angebote in der Fastenzeit


Spirituelle Angebote in der Fastenzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

Fastenpredigten in der St. Nikolaus Kirche in Rüthen

Petrus: Oder warum Christsein umwerfend unspektakulär ist!“

Petrus zeigt in seinem Leben auf spektakuläre Weise das christliche Leben in all seinen Facetten. Kaum ein Leben, kaum eine biblische Figur ist derart vielseitig und schillernd: Ein Wort genügte und Petrus ließ seine ganze Existenz hinter sich. Das Wort Jesu warf ihn völlig um, änderten sein Leben fundamental und letztlich auch das Leben unzähliger Menschen in Vergangenheit und Gegenwart. Wenige haben ihn dabei gesehen und dennoch wissen es viele. Begeben Sie sich mit Petrus auf eine Reise, die die Paradoxie christlichen Lebens versucht aufzugreifen: Das umwerfend Unspektakuläre und das spektakulär Umwerfende. Wir laden Sie und Euch deshalb zu den diesjährigen Fastenpredigten ein. Petrus liefert uns dafür die Themen:

  1. Warten (04.03.20) – Pastor Gosmann
  2. Hören (11.03.) – Pastor Wiechers
  3. Folgen (18.03.) -  Pastor Wieczorek
  4. Fallen (25.03) – Pfarrer Waldemar Kolotzek
  5. Auf(er-)stehen (01.04) – Vikar Johannes Sanders

 

Wo? St. Nikolaus in Rüthen, Hochstr. 3, 59602 Rüthen

Wann? Jeden Mittwoch,

        außer Aschermittwoch und in der Karwoche

Wieviel Uhr? 19.00 Uhr


 

·       Dem Leben trauen,

weil Gott es mit uns geht.

Pilgererfahrungen im Alltag

 

Viele Menschen verlassen ihren Alltag und begeben sich für längere Zeit z.B. auf den Jakobsweg in Spanien oder Frankreich. Die körperlichen Anforderungen, die Einfachheit, das Unterwegssein bringen in den Menschen selbst etwas in Bewegung. Fragen nach dem Woher, Wohin, Warum und auch Gott selbst bekommen Platz.

Aber man muss nicht wegfahren, um Pilgererfahrungen zu machen. Ignatius von Loyola hat sich selbst in seiner Biografie als Pilger auf seinem eigenen Lebensweg gesehen. Er hat sich immer mehr als von Gott geführt und begleitet erfahren.

Entdecken auch wir: Jeder Lebensweg ist ein Pilgerweg.

Und auch für uns gilt die Verheißung:

Wir dürfen dem Leben trauen, weil Gott es mit uns geht.

 

Herzliche Einladung in den Exerzitien im Alltag

diesen Erfahrungen Raum zu geben.

Exerzitien im Alltag bedeutet:

  sich darin einzuüben, die Gegenwart Gottes in allen Dingen

   des alltäglichen Lebens zu suchen und zu finden

  Kraft zu schöpfen

  Gemeinschaft zu erleben

  über 4 Wochen miteinander spirituell unterwegs zu sein

Elemente:

• Tägliche Gebetszeit, dazu gibt es Impulse und Hilfestellungen

• Einmal wöchentlich ein Treffen in der Gruppe

mit einem Erfahrungsaustausch, Stille, Gebet

und einer Einführung in die nächste Exerzitienwoche.

 

Wir treffen uns montags um 20.00 Uhr im Pfarrheim Rüthen, Windpothstr. 31, 59602 Rüthen

(02.03. ; 09.03. ; 16.03. ; 23.03. ; 30.03.(Abschluss)

Anmeldung bei Pastor Stefan Gosmann

Tel.: 02952/1427  bis Freitag 14.02.2020.


 

 

·       Lektüreabende ab 09.03.2020 – 19.30 Uhr

Romano Guardini - „Vom Geist der Liturgie“ 

Das kleine Buch Romano Guardinis „Vom Geist der Liturgie“ gehört zu den bedeutendsten Werken der liturgischen Bewegung. Es ist auch heute noch überraschend aktuell. Dabei geht es Guardini nicht in erster Linie um die Vermittlung liturgischer Formen und Riten, sondern viel grundsätzlicher um die inneren Voraussetzungen für den Mitvollzug der Liturgie. Mit seinem Werk „Vom Geist der Liturgie“ lädt Guardini zum Innehalten ein und fordert zu meditativer Selbstvergewisserung heraus.

Ganz herzlich lade ich Sie an 4 Montagen in der Fastenzeit (09.03./16.03./23.03. und 30.03.) jeweils von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr zum Lektüreabend in das Pankratiushaus Anröchte, Piepergasse 3, 59609 Anröchte ein. 

Anmelden können Sie sich per e-Mail: vikar.sanders@kirche-anroechte.de oder telefonisch: 02947-9892030.

Anmeldeschluss ist Montag, 02.03.2020.


 

·       Neuer Meditationskurs in Anröchte 

   ab 17.03.2020 mit Frau Ulrike Daub

 

Wie schon mal vor einigen Jahren bietet Frau Ulrike Daub ab März 2020 wieder einen Meditationskurs an. Frau Daub selbst meditiert seit über 20 Jahren. Sie wird uns an 7 Abenden anleiten, zur Ruhe zu kommen, in die Stille zu gehen und Gottes Gegenwart bewusster wahrzunehmen. Anfänger und Erfahrene sind dabei gleichermaßen willkommen.

Inhalte an jedem Abend sind:

- leichte Körperübungen zum Ankommen und Umschalten

- Erläuterungen zur Meditation

- Einstimmung in die Meditation mit einem Lied

  oder Text

- Sitzen in der Stille

- Gehmeditation im Schweigen

- kurzer Austausch (Mitteilungen, Fragen, Hinweise)

- Abendlied

- Segensgebet

 

Der Kurs beginnt inmitten der Fastenzeit und endet kurz vor den Sommerferien. Der erste Abend (17.03.2020, 19:30 bis 21:30 Uhr) enthält eine grundlegende Einführung in die Meditation und wird für die nachfolgenden Abenden vorausgesetzt. Die nachfolgenden Termine sind: 31.03., 21.04., 05.05., 19.05., 09.06., 23.06.2020, jeweils ab 19:30 Uhr, Dauer jeweils 1 ½ bis 2 Stunden. Der Kurs findet im Saal des Pankratiushauses in Anröchte

(Piepergasse 3) statt.

Die Meditation erfolgt im Sitzen (auf einem Stuhl, Meditationsbänkchen oder Sitzkissen). Wer schon ein eigenes Meditationsbänkchen oder -kissen besitzt, bringe dies bitte jeweils mit.

 

 

 

Für Neueinsteiger werden einige Sitzbänkchen zum Ausprobieren zur Verfügung stehen.

 

Bitte auf jeden Fall eine eigene warme Decke

(für den Fußboden) mitbringen und 1 Euro für den eventuellen Erwerb eines Einleitungsheftes zur Meditation.

 

Frau Daub erhebt selbst keine Kursgebühr. Sie bittet anstelle dessen um eine Spende für die Deutsche Welthungerhilfe e. V., Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE15 3705 0198 0000 0011 15,

BIC: COLSDE33.

Um den ersten Abend besser vorbereiten zu können, bittet Frau Daub um Anmeldung im Pastoralverbundsbüro in Anröchte

(Tel.: 02947/4248).

Herzliches Willkommen an alle, die sich von diesem Meditationsangebot 

 

 

Das Buch können Sie ebenfalls bei mir zum Preis von 14,90€ bestellen.

Ich freue mich auf 4 spannende Leseabende mit Ihnen,

Ihr Vikar Johannes Sanders